LKH-Univ. Klinikum Graz Westtrakt

LKH-Univ. Klinikum Graz Universität für Innere Medizin – Renovierung Westtrakt

Projektbeschreibung

In einer Bauzeit von knapp 18 Monaten wurde die Modernisierung des Westflügels durchgeführt. Großes Augenmerk wurde dabei während der gesamten Bauzeit auf einen reibungslosen Klinikbetrieb unter Einhaltung der strengen KAGes-internen Hygienerichtlinien gelegt.

Im ersten Obergeschoß liegt die Station der Rheumatologie. Die Erreichbarkeit ist durch zwei nahe Liftgruppen, das Stiegenhaus West und den Verbindungsgang vom Mitteltrakt in Richtung Erweiterungsbau EB I gut gegeben. Im zweiten Obergeschoß wurde ebenfalls eine Normalpflegestation eingeplant. Hier besteht die Besonderheit einer zusätzlichen RCU-Funktion – Respiratory Care Unit – für die Pulmonologie. Im dritten Obergeschoß sind nun die Abteilungsleitung für Pulmonologie, Nachtdienstzimmer und Ärztearbeitszimmer sowie ein Sozialbereich untergebracht.

  • Bruttogeschossfläche: 3.240 m²
  • Nutzfläche: 1.900 m²
  • Bruttorauminhalt: 14.240 m³


Leistungen

Planung und Bauaufsicht der gesamten elektrotechnischen Einrichtungen

  • Vorentwurf
  • Entwurf
  • Einreichung
  • Ausführungsplanung
  • Erstellung des Leistungsverzeichnisses
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Technische Bauaufsicht
  • Kaufmännische Bauaufsicht

  • Auftraggeber

  • ARGE – MED – Graz
  • Arbeitsgemeinschaft DI Croce – DI Klug
  • Hauptplatz 16
  • 8010 Graz

  • Leistungszeitraum

  • 2008 bis 2010

  • Kosten E-Technik

  • 1.0 Mio EURO